top of page

Es begann im Nebel

Hallo Leute, lieber Per,

Heute Morgen war es neblig.

Deshalb waren weder die vielen Wanderer, noch das angeblich wundervolle Panorama zu sehen.

Die erste Etappe über den Pass nach Spanien ist die anstrengenste.

Ausgerechnet da mussten wir ein kleines Stück mitlaufen.

Da gefiel es mir viel besser, als wir dann weiter fuhren und eine Kirche besichtigten.

Aber wirklich lustig war es, als Konrad meinte eine neue Frisur sei angebracht.

Da konnte ich nicht widersprechen.

Schade nur, dass der Barbier ihn ganz schnell wieder rausgeschickt hat - er hätte keine Zeit..

Kömisch! Hier heißen die Friseure übrigens Coiffeur. Mal sehen, vielleicht finden wir ja noch mal einen normalen Haareschneider.

Eure Uschi


11 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page