top of page

Vom Pyrenäen-Vorland ins grüne Navarra

Hallo Leute, lieber Per,

heute Nacht hat es ordentlich geregnet.

Den Regen braucht die Gegend auch dringend, denn Stauseen und Flussbetten sind leer und ausgetrocknet.

Dabei ist dies eine riesige Obstplantage, die allerdings nur durch künstliche Bewässerung am Leben gehalten wird.

Bei unserer kurzen Mittagspause konnten Rosi und ich die Umgebung erkunden.

Bei der Weiterfahrt wurde es etwas unheimlich, als diese gewaltigen Tiere auftauchten. Konrad meinte dazu, daß sei nur Schnapswerbung - komisch.

Von Katalonien ging es über Aragon nach Navarra. Eine tolle Gegend!

Aber dann kam Wetter und zwar reichlich.

Zusätzlich haben meine Begleiter die Karte wohl nicht richtig gelesen, denn jetzt sitzen wir wieder zwischen hohen Bergen im Kalten.

Ab Morgen soll es aber nur noch Richtung Wärme gehen - versprochen.

Eure Uschi

18 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page